Schließen
Warnung vor falschen Polizisten Warnung vor falschen Polizisten
Chronik

Warnung vor falschen Polizisten

Eine 83-Jährige Wienerin wurde in Döbling von falschen Polizisten betrogen.
W24 Redaktion
Montag, 22. Februar 2021
Verfasst vor 2 Tagen von W24 Redaktion

Eine 83-Jährige ist in Wien-Döbling Opfer von Trickbetrügern geworden, die sich als Polizisten ausgaben. Bargeld und Gold, das die Frau zuhause hatte, im deutlich sechsstelligen Bereich ist weg. Laut Polizeisprecher Marco Jammer rief einer der Täter die in Grinzing wohnende Pensionistin an und gab sich als dienstführender Beamter des Landeskriminalamtes aus.

Er machte der 83-Jährigen weis, dass die Polizei eine rumänische Einbrecherbande eingesperrt hätte, aber zwei Mitglieder der Gruppe noch auf freiem Fuß seien und weitere Taten planten. Dabei hätten sie die Wohnung der 83-Jährigen ins Visier genommen. Sie würde daher gut daran tun, ihr Bargeld und anderen Wertgegenstände der Polizei auszuhändigen.

Die Frau packte daraufhin eine Reisetasche mit rund 10.000 Euro Bargeld und Gold im Wert eines sechsstelligen Betrages. Die Tasche stellte sie vor die Tür. Die Täter verwickelten die Frau erneut in ein Telefongespräch, während ein Bandenmitglied die Tasche mitgehen ließ. Dass sie betrogen worden war, kam der älteren Dame erst am nächsten Tag in den Sinn. Der "Kriminalpolizist" meldete sich, anders als vereinbart, nämlich nicht mehr. Die 83-Jährige verständigte daraufhin die echte Polizei. (APA)