Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Endspurt für Öko-Kraftwerk in der Kläranlage Endspurt für Öko-Kraftwerk in der Kläranlage
Umwelt

Endspurt für Öko-Kraftwerk in der Kläranlage

Ökostrom aus Fäkalien: Die Kläranlage Simmering soll mehr Strom produzieren, als sie zur Abwasserreinigung braucht.
Alessa Däger
Montag, 16. September 2019
Verfasst am 16.09.2019 von Alessa Däger

Vom größten Energiefresser der Stadt zum Selbstversorger: Die Hauptkläranlage der Stadt Wien wird seit 2015 umgebaut und soll durch eine neue Schlammbehandlungsanlage ab 2020 die Menge an Strom produzieren, die sie selbst verbraucht.

Wie das funktionieren soll und wie es um den Baufortschritt steht, haben Alessa Däger und Christoph Schütz bei einer Führung erfahren, an der auch Bürgermeister Michael Ludwig und Umweltstadträtin Ulli Sima teilgenommen haben.