Schließen
Notschlafstelle "Gudi" schließt Notschlafstelle "Gudi" schließt
Soziales

Notschlafstelle "Gudi" schließt

Ende April wird das Notquartier in der Favoritner Gudrunstraße geschlossen. Eine Demo am Freitag soll das verhindern.
Alessa Däger
Donnerstag, 08. April 2021
Verfasst vor 4 Tagen von Alessa Däger

Favoriten: Die Notschlafstelle in der Gudrunstraße beim Keplerplatz soll Ende April vorerst geschlossen werden. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation haben Stadt Wien und Fonds Soziales Wien zwar entschieden, die Winternothilfe bis August zu verlängern, allerdings nur noch mit 800, anstatt wie bisher mit 900 Plätzen.

Grund für die Schließung der "Gudi" sind geplante bauliche Sanierungsmaßnahmen. Laut FSW mache der Zustand des Gebäudes einen Betrieb nicht mehr möglich, zudem sei die Einhaltung der Corona-Abstandsregeln durch beengte Verhältnisse erschwert. Im Winter soll das Notquartier in der Gudrunstraße wieder öffnen.

Die rund 60 Männer, die derzeit in der sogenannten "Gudi" einquartiert sind, werden auf andere Unterkünfte aufgeteilt. Was aus den 12 MitarbeiterInnen wird, ist unklar, ihre befristeten Verträge laufen ebenfalls Ende April aus. Am Freitag wollen sie mit der Initiative "Gudi bleibt" für die Öffnung des Notquartiers im Sommer sowie für unbefristete Arbeitsverträge protestieren. Unterstützt werden sie dabei von der Initiative "Sommerpaket". Die Demo startet um 16:00 im Stadtpark.