Schließen
Lernen und Lehren im Kaffeehaus Lernen und Lehren im Kaffeehaus
Bildung

Lernen und Lehren im Kaffeehaus

Im Café Museum können aktuell kostenlose Lernplätze gebucht werden. Außerdem wird am Samstag für eine Streetfood-Charity geöffnet.
Barbara Duras
Freitag, 19. Februar 2021
Verfasst vor 5 Tagen von Barbara Duras

Kein Stillstand trotz Lockdown heißt es aktuell im Café Museum im ersten Wiener Bezirk. In den Räumlichkeiten, wo vor der Corona-Pandemie täglich unzählige Gäste geplaudert, gespeist und Zeitung gelesen haben, erledigen jetzt unter der Woche Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben. Studierende lernen auf zugewiesenen Plätzen für ihre Prüfungen. Zwischen den Sitzplätzen ist hier genug Platz -Desinfektionsmittel-Spender und zwei Luftfiltergeräte, die aktuell auch in Schulen im Einsatz sind, sorgen für zusätzliche Sicherheit. Nur am Platz sitzend kann die FFP2-Maske abgenommen werden. Unter www.book-your-room.at ist die kostenlose Buchung für das Lerncafé möglich. Café-Museum Geschäftsführerin Irmgard Querfeld und ihr Team begrüßen diese Zwischennutzung. "Die Resonanz ist irrsinnig gut. Die Schüler*innen und Student*innen sind extrem froh, dass sie einmal herauskommen. Es ist hier dann auch mucksmäuschenstill wie in der Bibliothek." (Red)

Diesen und kommenden Samstag öffnet das Café Museum für eine Streetfood-Charity-Aktion in Zusammenarbeit mit dem Australischen Pub Crossfield. Damit die Lehrlinge, die sich gerade in Ausbildung befinden keinen Stillstand erleben auch einen richtigen Betrieb kennenlernen, kochen sie unter der Leitung von Küchenchef Markus Huber Fish & Chips aus Seehecht und Topfenknödel mit Beerenröster, die ab der Mittagszeit per Take-Away abgeholt und auch vorbestellt werden können. Kommenden Samstag gibt es typisches Streetfood aus Australien. Der Gesamterlös der Aktion wird an Ärzte ohne Grenzen gespendet. (Red)

Information & Vorbestellung: www.cafemuseum.at

Buchung Lerncafe: www.book-your-room.at/fliegendes-lerncafe