Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Simmeringer SC: "Heiliger Rasen auch für Frauen" Simmeringer SC: "Heiliger Rasen auch für Frauen"

Simmeringer SC: "Heiliger Rasen auch für Frauen"

In der heurigen Saison laufen für den 1. Simmeringer SC erstmals auch Frauen aufs Feld.
Vanessa Kogler
Mittwoch, 05. Februar 2020
Verfasst am 05.02.2020 von Vanessa Kogler

20 Vereine mit Frauenfußballteams gibt es aktuell in Wien. In der heurigen Saison laufen für den 1. Simmeringer SC erstmals auch Frauen aufs Feld. Das große Ziel: Der Aufstieg in die Wiener Landesliga. Derzeit liegen die Rot-Schwarzen nur zwei Punkte hinter Tabellenführer Austria Akademie 1B. „Unser Ziel ist es Meister zu werden“, sagt Stürmerin Sevcan Gümüs im W24-Interview. Die 16-Jährige hat in der heurigen Saison bereits 18 Tore geschossen.

„Wir wollen uns im Frauenfußball etablieren und erreichen, dass die Frauen auch einen großen Stellenwert im Verein haben“, so der Sportliche Leiter, Martin Steininger. Das Problem in Wien sei generell, dass Frauenvereine oft gar nicht den Platz hätten um zu trainieren. Weil der Rasen in der Regel mit Buben- und Männermannschaften belegt sei. „Der Rasen gehört auch den Frauen“, bekräftigt Steininger. Das weitere Ziel: Dass es bald auch weibliche Nachwuchsmannschaften in Simmering gibt.
Das nächste Match für das Frauenteam aus dem 11. Bezirk steigt bereits am Sonntag um 15 Uhr auf der „Simmeringer Had“ – ein Vorbereitungsspiel gegen Dynamo Donau. Im März geht es dann mit der Meisterschaft und dem Wiener Frauencup weiter. (vk)