Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Donauinsel: Nachwuchs bei Mäh-Schafen Donauinsel: Nachwuchs bei Mäh-Schafen
Umwelt

Donauinsel: Nachwuchs bei Mäh-Schafen

Die Herde, die seit Mai den nördlichsten Teil der Insel beweidet, hat sechs Lämmer hervorgebracht.
Alessa Däger
Dienstag, 13. August 2019
Verfasst am 13.08.2019 von Alessa Däger

Im Herbst 2018 wurde das EU Projekt namens LIFE DICCA gestartet, in dem die Donauinsel nachhaltiger gestaltet werden soll um sie gegenüber dem Klimawandel widerstandsfähiger zu machen. Auch eine Schafherde ist Teil dieses EU-Projekts. Seit mehr als drei Monaten beweiden sie nun dem nördlichsten Teil der Donauinsel. Als natürliche Rasenmäher sollen sie Ressourcen schonen und die Artenvielfalt erhalten. Erst kürzlich hat sich diese Herde vergrößert. Alessa Däger und Christoph Schütz haben die Lämmer besucht.

Die Mäh-Schafe sind übrigens nicht die einzige Maßnahme des LIFE DICCA Projekts, das zur Hälfte von der EU finanziert wird. In den nächsten 5 Jahren sollen auf der Donauinsel etwa Obstwiesen entstehen, Bäume gepflanzt, Uferstücke noch naturnaher gestaltet und zwei weitere Teiche angelegt werden.