Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
FPÖ: Aufgebrachte Demo vor dem Bundeskanzleramt FPÖ: Aufgebrachte Demo vor dem Bundeskanzleramt
Politik

FPÖ: Aufgebrachte Demo vor dem Bundeskanzleramt

Reger Zulauf am Samstag wegen der "Ibiza-Gate"-Affäre der FPÖ vor dem Kanzleramt, Menschen bejubeln Strache-Rücktritt
Hannes Huss
Samstag, 18. Mai 2019
Verfasst am 18.05.2019 von Hannes Huss

Die eigentlich erst für 13:00 Uhr angesetzte Demonstration gegen die Regierung am Ballhausplatz ist am Samstag schon vor Beginn gut besucht gewesen. Mehrere Hundert Demonstranten kamen gegen Mittag, um auf Plakaten Neuwahlen zu fordern. Als Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) wenige Meter weiter, im Palais Dietrichstein, seinen Rücktritt erklärte, brandete am Platz zwischen Kanzleramt und Hofburg Jubel auf.

Der Erklärung Straches folgten die meisten Demonstranten via Handy am Livestream. Selbst der von den SP-Gewerkschaften gestellte Lautsprecherwagen übertrug die Erklärung zwischenzeitlich. (APA/Red)