Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Rapid Viertelstunde Rapid Viertelstunde

rapidstimme2020

Die Stimmen Rapids

Andy Marek und sein Sohn Lukas! Ein Sinnbild für die Rapid-Familie. 599 Heimspiele in Folge hat die "Stimme des SK Rapid" als Stadionsprecher moderiert. Der Waldviertler trotzte dafür Fieber, Bauchschmerzen und sogar einer komplizierten Knieoperation. Seine Stimme war unter anderem 1996 beim Europacup-Finale zwischen Rapid und Paris St. Germain, bei den Auswärtsspielen der Wiener in Manchester, Turin oder Istanbul sowie bei der Heim-EM 2008 zu hören. Bei der Fußball-EM 2016 wurde "The Voice" als „Team Speaker des Nationalteams“ für Österreich benannt.

Weiters ist der Entertainer und Event-Organisator auch immer wieder bei diversen Shows als Moderator im Einsatz. Darunter: zahlreiche Galas, sein erfolgreiches Projekt „die NÖN sucht das größte Talent“ und natürlich seine große Andy Marek Weihnachts-Show, die jedes Jahr viele Besucher begeistert und aus der er immer wieder Geld für Menschen, denen es nicht so gut geht, spendet. Für sein soziales Engagement wurde Andy Marek 2006 vom Land Wien mit dem Goldenen Verdienstzeichen ausgezeichnet. 2012 folgte das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich.

Bei seinem letzten Rapid-Heimspiel als Stadionmoderator, am 16. Februar 2020, übergab Andy nach mehr als 27 Jahren dann Marek Junior sein Stadionmikro.  Die Ära Marek lebt also weiter. Zum einen im Stadion, zum anderen als Fernseh-Moderator der Rapid Viertelstunde. Nach 214 von Andy moderierten Folgen übernimmt Lukas Marek mit Folge 215 das Ruder. Und das, wie wir finden, mit Bravour!