Schließen
Wiener Grüne wählen am Samstag Spitzenduo Wiener Grüne wählen am Samstag Spitzenduo
Politik

Wiener Grüne wählen am Samstag Spitzenduo

Kommenden Samstag wählen die Wiener Grünen eine neue Führungsspitze.
W24 Redaktion
Mittwoch, 13. Oktober 2021
Verfasst vor 5 Tagen von W24 Redaktion

Künftig werden eine Parteiobfrau und ein Parteiobmann die Geschicke der Partei leiten. Die beiden nicht amtsführenden Stadträte Judith Pühringer und Peter Kraus kandidieren als Team - eine Gegenkandidatur steht nicht am Programm, dafür wird es aber eine Rede von Bundessprecher und Vizekanzler Werner Kogler geben.

Ab 10.00 Uhr werden die Wiener Grünen am Samstag in der Messe Wien tagen. An sich finden im Herbst regelmäßig Landesversammlungen - vergleichbar mit einem Parteitag - statt. Dass auch über die Parteiführung neu entschieden werden muss, war aber nicht geplant. Denn Birgit Hebein hat erst 2019 von Maria Vassilakou das Amt der Verkehrsstadträtin bzw. Vizebürgermeisterin übernommen. Und sie wurde auch zur ersten Parteichefin der Wiener Grünen gekürt - eine Funktion, die es formal vorher nicht gab. Nach der Wahl 2020 konnte Hebein jedoch weder den Klubvorsitz noch einen Posten als nicht amtsführende Stadträtin ergattern und legte infolgedessen den Parteivorsitz zurück.

Aktuell ist Landesparteisekretär Peter Kristöfel interimistisch Parteichef. Dieses Amt wird Kristöfel am Samstag nun wieder abgeben.

Dass Pühringer und Kraus gekürt werden, steht außer Frage. Andere Kandidat*innen gibt es nicht, also weder Einzel- noch Teambewerbungen. Die Voraussetzungen dafür, dass künftig ein aus zwei Personen bestehendes Team an der Spitze stehen darf, wurden vor wenigen Wochen mittels Statutenänderung geschaffen.

Gewählt wird mittels klassischer Abstimmung vor Ort. Denn die 85. Landesversammlung geht als Präsenzveranstaltung in der Messe über die Bühne. Erwartet wird, dass das Ergebnis spätestens am frühen Nachmittag vorliegt. Teilnehmer*innen und Besucher*innen des Events benötigen jedenfalls einen gültigen PCR-Testnachweis. Eine Coronaimpfung allein reicht nicht aus.

Zum Auftakt der Versammlung wird Vizekanzler Werner Kogler eine Rede halten, anschließend werden Pühringer und Kraus das Wort übernehmen. Danach werden auch Wortmeldungen anderer Delegierter erwartet. Dass dabei die ÖVP-Ermittlungen und die Situation in der Koalition zur Sprache kommt, ist nicht ausgeschlossen. Kritik an der Fortsetzung von Türkis-Grün hat es aber auch aus Wien nicht gegeben, eine kontroverse Debatte ist nicht zu erwarten. (APA/red)



Foto: (c) Karo Pernegger