Schließen
Jörgerstraße: Ein Stück Radweg und mehr Grün Jörgerstraße: Ein Stück Radweg und mehr Grün
Verkehr

Jörgerstraße: Ein Stück Radweg und mehr Grün

Die Jörgerstraße soll ein "Tor nach Hernals" werden. Und zwar mit Bäumen, Gehsteigvorziehungen und einem Radweg.
Andreas Liberda
Mittwoch, 13. Oktober 2021
Verfasst vor 4 Tagen von Andreas Liberda

Die Jörgerstraße ist eine Schneise zwischen dem 17. Und 18. Bezirk. Ein Umbau soll das ändern und die Straße sichererer machen. Jetzt haben die beiden Bezirke die Pläne für den Straßenabschnitt zwischen Gürtel und der Martinstraße präsentiert.

Das Ergebnis. Ein baulich getrennter Radweg bis zur Theresiengasse. Danach ein zwei Meter breiter Radstreifen bis zur Martinstraße. Dazu 16 neue Bäume und Gehsteigvorziehungen. Trotzdem sind nicht alle zufrieden. Die Initiative „Platz für Wien“ übt auch Kritik.

Die Kosten von 1,15 Millionen Euro trägt zu 80 Prozent die Stadt. Den Rest teilen sich die Bezirke. Der neue Radweg kommt aus dem Radverkehrsbudget. Der Umbau beginnt im Frühling kommenden Jahres und soll noch vor dem Sommer 2022 abgeschlossen sein. Zwischen Ranftlgasse und Elterleinplatz wird sich vorerst nichts ändern. Dort will man auf die Arbeiten im Zuge des U5-Baus warten. Die U-Bahn geht in Hernals aber erst 2032 in Betrieb.