Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Verwaiste Citybike-Stationen: Wie gehts weiter? Verwaiste Citybike-Stationen: Wie gehts weiter?
Verkehr

Verwaiste Citybike-Stationen: Wie gehts weiter?

Die ersten City-Bike-Stationen wurden schon stillgelegt.
Michael Glatz
Dienstag, 14. Juli 2020
Verfasst am 14.07.2020 von Michael Glatz

Von bisher rund 120 Citybikestationen in Wien soll es künftig nur noch 60 – also die Hälfte – geben. 20 dieser Stationen soll die Betreiberfirma „Gewista“ in den letzten Tagen schon stillgelegt haben.


Der Hintergrund: Gewista fordert, dass die Stadt alle 120 Stationen finanziert. Bisher wurden die betroffenen 60 Stationen von Gewista mit Sponsoren errichtet und betreut. Die Stadt sieht die Forderung als „völlig unbegründet“. Laut Vizebürgermeisterin Birgit Heben werde nun an einer Neuausschreibung gearbeitet.