Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Laudamotion stellt neues Ultimatum Laudamotion stellt neues Ultimatum
Wirtschaft

Laudamotion stellt neues Ultimatum

Die Billig-Fluglinie Laudamotion will weiterhin mit der Gewerkschaft einen Billig-Kollektivvertrag abschließen.
Andreas Liberda
Dienstag, 26. Mai 2020
Verfasst am 26.05.2020 von Andreas Liberda

Das Ringen um die Zukunft der Fluglinie Laudamotion geht in die Verlängerung. Die Führung der Fluglinie hat Montagabend ihr Ultimatum an die Gewerkschaft – nämlich einem neuen Kollektivvertrag zuzustimmen – verlängert. Im neuen KV sind allerdings weiterhin Löhne unter dem Niveau der Mindestsicherung vorgesehen. Für die Gewerkschaft vida, weiterhin nicht akzeptabel.

Für die Angestellten der Fluglinie habe man aber Verständnis, sagt der Vorsitzende des vida-Fachbereichs Luftfahrt, Daniel Liebhart, gegenüber W24. „Viele kommen aus Nachbarländern Österreichs. Für sie ist auch der angebotene Billiglohn noch immer attraktiv.“ Auf diese Art des Lohndumpings wolle man sich aber nicht einlassen. Billigflieger am Standort Schwechat wären zudem prinzipiell aus wirtschaftlicher und umweltpolitischer Sicht zu hinterfragen, heißt es von Seite der Gewerkschaft. Bei Laudamotion war niemand für ein Interview erreichbar.