Schließen
Hotels: Schlechte Aussichten trotz Öffnung Hotels: Schlechte Aussichten trotz Öffnung
Wirtschaft

Hotels: Schlechte Aussichten trotz Öffnung

Ab 29. Mai sperren die Wiener Hotels wieder auf. Der Ausblick ist aber ernüchtend.
Sebastian Haller
Dienstag, 05. Mai 2020
Verfasst am 05.05.2020 von Sebastian Haller

In den meisten Wiener Hotels bleiben die Zimmer zurzeit leer. Einzelne Betriebe versuchen aber der Krise zu trotzen und nehmen nach wie vor noch Gäste auf. Voraussetzung ist, dass der Aufenthalt beruflich notwendig ist. Die Hotels müssen noch bis Ende Mai warten, bis sie wieder Touristen aufnehmen können. Unter den Hoteliers trifft diese Entscheidung auf wenig Verständnis. Die Hotels können zwar ihre Tore ab 29. Mai wieder öffnen - in der Hotellerie überwiegen aber immer noch die Unsicherheiten. Durch den längerfristigen Ausfall des internationalen Tourismus wird der normale Betrieb noch länger auf sich warten lassen. (SH)