Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Otto-Bauer-Gasse wird Begegnungszone Otto-Bauer-Gasse wird Begegnungszone
Verkehr

Otto-Bauer-Gasse wird Begegnungszone

Startschuss für die Bauarbeiten zur neuen Begegnungszone in Mariahilf, auch Königseggasse wird verkehrsberuhigt.
Hannes Huss
Donnerstag, 12. September 2019
Verfasst am 12.09.2019 von Hannes Huss

Mit der Umgestaltung der Otto-Bauer-Gasse und der Königseggasse bekommt Mariahilf laut der Bezirksvorstehung neue Freiräume und mehr Platz zum Verweilen. Zur verkehrstechnischen Beruhigung wird die Otto-Bauer-Gasse im Abschnitt zwischen Mariahilfer Straße und Schmalzhofgasse zur Begegnungszone und die Königseggasse zwischen Otto-Bauer-Gasse und Loquaiplatz zur FußgängerInnenzone umgestaltet. Die Stadt Wien - Straßenverwaltung und Straßenbau startet am am Donnerstag offiziell mit den Arbeiten. „Wir beginnen nun die Vorstellung der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen. Die beiden Projekte haben wir ausführlich diskutiert und gemeinsam erarbeitet“, erklärt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart.

Durch die Verkehrsberuhigung in Form einer Begegnungszone erfährt die Otto-Bauer-Gasse eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität. Fünf großzügige Grünflächen sowie zwei neue Baumscheiben sorgen für ein besseres Mikroklima. Für Radfahrende werden sechs Fahrradbügel - auf Höhe Otto-Bauer-Gasse 16 - errichtet. Die Sicherheit für alle VerkehrsteilnehmerInnen wird durch die Festlegung einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h erhöht. Zusätzlich werden im Kreuzungsbereich der Otto Bauer-Gasse mit der Königseggasse Gehsteigvorziehungen errichtet, die den FußgängerInnen mehr Aufstellfläche bieten und die Sichtbeziehungen verbessern. Außerdem wird die Otto-Bauer-Gasse vor der Mariahilfer Straße bauliche so hergerichtet, dass AutofahrerInnen von der Mariahilfer Straße kommend nicht in die Otto-Bauer-Gasse einfahren können.

Die zukünftige FußgängerInnenzone Königseggasse wird im Abschnitt zwischen Otto-Bauer-Gasse und Loquaiplatz entstehen. Der Straßenzug wird auf ein Niveau gebracht, vier Sitzbänken und 2 Sitzhockern, die unmittelbar neben den sechs neuen Bäumen situiert sind, werden aufgestellt. „Für PassantInnen und Anrainer wird somit auch dieser Bereich attraktiver und verbessert die Aufenthaltsqualität“, erklärt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart. Zur Erhöhung der Sichtweiten und zur Verkehrsberuhigung werden am Kreuzungsplateau Otto-Bauer-Gasse/Königseggasse eine Fahrbahnanhebung und Gehsteigvorziehungen errichtet.

Zusätzlich wird die Oberfläche der beiden Straßenzüge mittels heller, niveaugleicher Betonsteinpflasterung aufgewertet. (Red/hh)

Bild: Bezirksvorstehung Mariahilf