Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
"Space Dogs" großer Viennale-Abräumer "Space Dogs" großer Viennale-Abräumer
Kultur

"Space Dogs" großer Viennale-Abräumer

Die 57. Viennale ist nach 2 Wochen und 300 Filmen zu Ende gegangen.
Juliane Ahrer
Freitag, 08. November 2019
Verfasst am 08.11.2019 von Juliane Ahrer

Am Mittwoch ist Österreichs größtes Filmfestival zu Ende gegangen. Mehr als 92.000 Menschen haben die Wiener Kinos in den vergangenen zwei Wochen besucht. Über 300 Filme sind beim Festival zu sehen gewesen. Im Rahmen der Abschlussgala sind auch die Filmpreise für die besten österreichischen Produktionen des Vorjahres vergeben worden. Der Hauptpreis ging an den Dokumentarfilm „Space Dogs“ von Elsa Kremser und Levin Peter. Das Regie-Duo erzählt darin von den Moskauer Straßenhunden, die von den Sowjets ins Weltall geschossen wurden. Über den Spezialpreis der Jury durfte sich Sebastian Brameshuber mit „Bewegungen eines nahen Berges“ freuen.