Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Krankenhaus Nord: Was ist wirklich passiert? Krankenhaus Nord: Was ist wirklich passiert?
Politik

Krankenhaus Nord: Was ist wirklich passiert?

Peter Florianschütz von der neuen Untersuchungskommission zum KH Nord im W24-Talk mit Mona Müller.
Hannes Huss
Mittwoch, 27. Juni 2018
Verfasst am 27.06.2018 von Hannes Huss

Letzte Woche hat die neue Untersuchungskommission zum Krankenhaus Nord ihre Arbeit aufgenommen. Aus 18 Mitgliedern besteht sie, Peter Florianschütz (SPÖ) ist Teil davon. Am Dienstag war er bei Mona Müller in "24 Stunden Wien" zu Gast und hat mit ihr über den bisherigen Verlauf der Untersuchungen gesprochen.

Schätzungen zufolge wird das neue Krankenhaus bis zu 1,4 Milliarden Euro kosten - viel mehr als ursprünglich anvisiert. Nicht nur die Mehrkosten des Krankenhauses sind ein Problem - auch die zeitliche Bauverzögerung stimmt vor allem den Rechnungshof verärgert. Jetzt soll die U-Kommission der Frage nachgehen: "Was ist wirklich passiert" und "Wer trägt die politische Verantwortung?" für die zahlreichen Ungereimtheiten.