Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Trotz COPD am Stephansdom Trotz COPD am Stephansdom
Gesundheit

Trotz COPD am Stephansdom

Der COPD-Patient Eberhard Jordan hat mit 37 Prozent Lungenvolumen den Südturm am Stephansdom bestiegen.
Andreas Liberda
Mittwoch, 21. November 2018
Verfasst am 21.11.2018 von Andreas Liberda

Am 21. November ist Welt-COPD-Tag. Der Tag soll auf die weit verbreitete Krankheit aufmerksam machen. Eberhard Jordan ist COPD-Patient und hat sich den heutigen Tag ausgesucht um seine persönliche Challenge zu bewältigen. Nämlich die 343 Stufen auf den Südturm des Stephansdoms.

Monatelang hat sich Jordan auf die Herausforderung vorbereitet. Lungenfacharzt Arschang Valipour vom Otto-Wagner-Spital begleitet seinen ehemaligen Patienten: „Es tut gut zu sehen, welche Fortschritte Herr Jordan gemacht hat. Er zeigt, dass unsere Arbeit bei Behandlung und Forschung dazu beiträgt, dass COPD-PatientInnen ein besseres Leben mit weniger Alltagseinschränkungen führen können.“

Was ist COPD?
COPD ist eine fortschreitende Lungenerkrankung. Dabei verengen sich die Atemwege, wodurch vor allem die Ausatmung zunehmend erschwert wird. Mit Fortschreiten der Erkrankung kommt es zu zunehmender Infektanfälligkeit, häufig begleitet von regelmäßig Husten und Auswurf. Bei manchen Betroffenen kommt es zur Entwicklung eines Lungenemphysems, einer krankhaften Überblähung der Lunge.