Schließen
Kulturtipps: Ein Genussmarkt, ein Festival und jede Menge Jazz Kulturtipps: Ein Genussmarkt, ein Festival und jede Menge Jazz
Kultur

Kulturtipps: Ein Genussmarkt, ein Festival und jede Menge Jazz

Was ist los am Wochenende in Wien? W24 hat die besten Tipps zusammengefasst.
W24 Redaktion
Freitag, 07. Juni 2024
Verfasst vor 5 Tagen von W24 Redaktion

Das grotesk! Sprachspiel. Biennale West - Festival für Literatur und Film
Die Gruppe Sprachbeispiel Biennale West lädt auch heuer wieder zum grotesk! Festival in die Alte Schieberkammer ein um ein ganzes Wochenende lang den experimentellen Seiten der Sprach-, Poesie-, Filmkunst und Musik eine Bühne zu bieten. Das Festival steht ganz im Zeichen von Hans Carl Artmann’s „Acht-Punkte-Proklamation des poetischen Aktes“. Der Eintritt ist frei.

Die Bio Tage – Genussmarkt im Palmenhaus

Einer der schönsten Orte Wiens, das Palmenhaus im Burggarten, lädt von Freitag, 12 bis 20 Uhr und Samstag, 10 bis 20 Uhr zum Genussmarkt. Organisiert wird das Event von der Bio Austria, der Organisation der Österreichischen Biobauern. Neben den zahlreichen Bio-Köstlichkeiten von Bauern aus Wien und Niederösterreich gibt es auch ein ansprechendes Nebenprogramm: Kinder können z. B. Bodenlebewesen unter dem Mikroskop bestaunen, an Quizzen teilnehmen oder Haferflocken quetschen.

The Music Never Stops – 24 Stunden mit der JazzWerkstatt

Wer auf Jazz steht und 24 Stunden lang das Genre in seiner gesamten Bandbreite genießen will, kann von Samstag, 16 Uhr bis Sonntag, 16 Uhr seine Zeit im Porgy & Bess verbringen. Ins Leben gerufen wird das Event von der „JazzWerkstatt“, einem Kollektiv, das damit sein 20-jähriges Bestehen feiert. In diesen Jahren hat das Kollektiv über 600 Künstler dazu motiviert, mit Klängen zu experimentieren und damit einen alternativen „Wiener Klang“ zu kreieren.

Ernst Molden & Der Nino aus Wien

Das Theater im Park wird am Samstag ab 20 Uhr Schauplatz von Austropop. Ernst Molden und Der Nino aus Wien werden den ganzen Abend lang Songs aus ihren gemeinsamen Alben „Unser Österreich“ & „Zirkus“ spielen. Ersteres ist gefüllt mit Coverversionen alter Austropop-Hymnen der Legenden Georg Danzer, Wolfgang Ambros, und Falco. Die Besucher dürfen sich auf eine schöne Mischung aus Tradition und Moderne freuen.

Bild: Alexander Gotter