Schließen
Kinderwunsch und Impf-Angst Kinderwunsch und Impf-Angst
Gesundheit

Kinderwunsch und Impf-Angst

Gesundheitsexperten und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker diskutieren zu brennenden Corona-Themen.
Hannes Huss
Mittwoch, 24. November 2021
Verfasst am 24.11.2021 von Hannes Huss

"Bei Frauen und Männern mit Kinderwunsch konnte gezeigt werden, dass sich eine Covid-Infektion negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken kann und der Erkrankungsverlauf bei schwangeren Frauen oft ein schwerer ist. Durch die Impfung kann diese besonders sensible Gruppe vor einer Infektion geschützt werden", das sagt etwa Michael Feichtinger, Leiter des Wunschbaby-Insituts in Hietzing.

"Frauen brauchen keine Angst vor der Impfung haben, Aufklärung und Aktionen wie diese sind wichtig, um Gerüchten und Vorurteilen zu begegnen", betont Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ). "Frauen wird empfohlen, sich wenn möglich vor einer Schwangerschaft impfen zu lassen. Allerdings kann auch bei bereits schwangeren Frauen eine Impfung durchgeführt werden", so Feichtinger.

Beim "Q an A"-Talk im Wiener Rathaus, der auch LIVE auf W24 zu diesem Thema wie auch zur Corona-Situation im Kindergarten übertragen wurde: Peter Hacker, Gesundheitstadtrat (SPÖ), Daniela Cochlar (Leiterin MA10 - Wiener Kindergärten), Dr. Christoph Wenisch (Infektiologe, Klinik Hietzing), Dr. Barbara Maier (Gynäkologin, Klinik Ottakring) und Dr. Sevinc Yildirim (Kinder- und Jugendärztin, Ambulatorium Margareten).