Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
VCÖ: Radfahren während Corona-Krise ideal VCÖ: Radfahren während Corona-Krise ideal
Verkehr

VCÖ: Radfahren während Corona-Krise ideal

Der VCÖ empfiehlt das Rad in der Corona-Krise. Wegen geringem Ansteckungsrisiko und Entlastung der Öffis
Michael Glatz
Mittwoch, 18. März 2020
Verfasst am 18.03.2020 von Michael Glatz

Seit Montag gelten in Wien und Österreich strenge Ausgangsbeschränkungen. Nur noch unvermeidbare Wege sind erlaubt. Und für diese empfiehlt der Verkehrsclub Österreich, kurz VCÖ, das Fahrrad. Dadurch ist in den Öffis weniger los, für die, die nicht aufs Rad umsteigen können. Außerdem sei das Ansteckungsrisiko beim Radeln besonders gering, zugleich ist das Rad umweltfreundlicher als das Auto. 

Noch vor Corona haben Wiens Fahrradfahrer einen Rekord-Winter eingeradelt. Bei den 13 Zählstellen sind laut VCÖ-Analyse im Schnitt um fast ein Fünftel mehr Fahradfahrer im Vergleich zum Vorjahr gezählt worden.