Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Corona-Virus: Fake News nehmen zu Corona-Virus: Fake News nehmen zu
Gesellschaft

Corona-Virus: Fake News nehmen zu

W24 hat nachfragt, warum es immer mehr Falschmeldungen und Gerüchte rund um das Corona-Virus gibt.
Sebastian Haller
Mittwoch, 25. März 2020
Verfasst am 25.03.2020 von Sebastian Haller

In Krisenzeiten sind richtige Informationen zentral. Gleichzeitig haben aber auch Falschmeldungen, Fake News und Gerüchte Hochkonjunktur. Das gilt vor allem für die aktuelle Corona-Krise. So kursierte etwa das Gerücht, dass über Wien mittels Hubschrauber Desinfektionsmittel ausgesprüht wird. Die Wiener Polizei dementierte umgehend. Außderdem kursierte das Gerücht, dass laut einer Studie der Wiener Uniklinik ein bestimmtes Schmerzmittel negative Auswirkungen auf eine Corona-Erkrankung hätte. Auch hier kam postwendend eine Richtigstellung. Wo liegen die Gefahren von Fake News? Warum werden Gerüchte verbreitet? Und wie kann man Falschmeldungen prüfen? W24 hat nachgefragt.