Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
"La Clemenza di Tito": Macht, Intrigen und Vergebung "La Clemenza di Tito": Macht, Intrigen und Vergebung
Kultur

"La Clemenza di Tito": Macht, Intrigen und Vergebung

Ab 17. Oktober zeigt das Theater an der Wien eine Neuproduktion von Mozarts letzter Oper.
Michael Glatz
Dienstag, 08. Oktober 2019
Verfasst vor 5 Tagen von Michael Glatz

Macht und Liebe, beides hätte Vitellia gerne von Kaiser Titus. Dieser liebt jedoch eine andere. Durch einen Anschlag gegen den Kaiser möchte Vitellia trotzdem an die Macht kommen. Bei der Neuproduktion im Theater an der Wien dreht sich dieser Machtkampf voller Intrigen auf der Bühne in einem unendlichen Korridor…

„La Clemenza di Tito“ ist Wolfgang Amadeus Mozarts letzte Oper und wohl eine seiner weniger bekannten Opern.
Wieso das so ist, das erfahren wir rund um die Proben für "La Clemenza di Tito"...