Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Zu hässlich, zu alt: Aus fürs Rinterzelt Zu hässlich, zu alt: Aus fürs Rinterzelt
Chronik

Zu hässlich, zu alt: Aus fürs Rinterzelt

Die MA48 will die in die Jahre gekommene Abfallbehandlungsanlage in der Donaustadt abreißen.
Hannes Huss
Montag, 09. Juli 2018
Verfasst am 09.07.2018 von Hannes Huss

Nicht mehr zeitgemäß: So urteilt die MA48 über das Rinterzelt, das in den Achtziger Jahren noch als Highlight der Abfalltrennung punkten konnte. Im Winter offenbar zu kalt, im Sommer viel zu heiß - die Architektur des Gebäudes lasse eine adequate und zeitgemäße Arbeitsweise nicht mehr zu, so das Müll-Magistrat. Für viele ein Schandfleck, für manche aber doch untrennbar mit Wien verbunden, ist die Zukunft des Zelts ist nun besiegelt.

Es soll abgerissen werden. Umgerechnet 60 Millionen Euro investiert die MA48 gemeinsam mit Wien Kanal in einen Neubau. Der Abbau wird ab dem nächsten Jahr erfolgen.