Schließen
Lange Nacht der "Nerdigkeiten" Lange Nacht der "Nerdigkeiten"
Wissenschaft

Lange Nacht der "Nerdigkeiten"

"Sandkiste 2.0" oder "VR-Flug". Bei der Langen Nacht der Forschung schlagen Nerd-Herzen höher.
Michael Glatz
Freitag, 13. April 2018
Verfasst vor 6 Tagen von Michael Glatz

Museum der Nerdigkeiten

Das Museum der Nerdigkeiten lässt – wie der Name schon verrät – Nerd-Herzen höherschlagen. Hier gibt es "High Tech" zum erleben. Etwa eine "Laserharp" - auf der mit Laser-Strahlen musiziert wird, oder einen Water Color Bot - ein Roboter, der Bilder mit Wasserfarben malt. Außerdem wird hier mit flüßigem Stickstoff gespielt oder mit einer Virtual Reality-Brille "abgehoben"... Bei all dem Spaß kommt die Wissenschaft aber nicht zu kurz: "eigentlich gehört Wissenschaft zu unserem Alltag ... alles davon kann man im eigenen Leben verwenden", sagt Gerlinde Heil vom Museum der Nerdigkeiten gegenüber W24.

Lange Nacht der Forschung

Das Museum der Nerdigkeiten ist eine von mehr als 60 Einrichtungen in Wien und rund 250 Einrichtung österreichweit, die heute zur Langen Nacht der Forschung laden. Die Nacht soll Lust auf Wissenschaft machen.
Besucher können etwa einen Blick hinter die Kulissen der UNO City werfen, eine Fahrt mit den Simulatoren des ÖAMTC unternehmen oder die Energiewelt in der Spittelau besuchen.

Alle Infos zum Museum der Nerdigkeiten finden Sie hier.
Eine genaue Auflistung des gesammten Programms finden Sie hier.