Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Hauffgasse: Smarter Schwung für altes Viertel Hauffgasse: Smarter Schwung für altes Viertel
Wohnen

Hauffgasse: Smarter Schwung für altes Viertel

Wohnbaustadtrat Michael Ludwig hat am Mittwoch die smarte Sanierung der Wohnhausanlage in der Hauffgasse vorgestellt.
Hannes Huss
Mittwoch, 21. Februar 2018
Verfasst am 21.02.2018 von Hannes Huss

"Smarter together": So nennt sich die EU-geförderte Stadterneuerungsinitative, die derzeit in Simmering zum Tragen kommt. Der 11. Bezirk wurde deshalb ausgewählt, weil sich hier noch viele - vor allem thermisch unsanierte - Bauten der letzten 60 Jahre befinden. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig hat am Mittwoch ein neues zentrales Projekt vorgestellt - und zwar die Sanierung einer Wohnhausanlage in der Hauffgasse.

Smartes Rüstzeug für Haus aus den Achtzigern

Eine neue Dämmung, Photovoltaikanlagen, Elektro-Kessel zur Unterstützung der Warmwasseranlage und sogar 3 e-Autos in Form von Car Sharing: Die Bewohner der Anlage dürfen sich im Zuge des "Smarter together"-Projekts über mehr Energieeffizienz und Nachhaltigkeit freuen, so wird etwa der Heizwärmebedarf durch die Revitalisierung um etwa 80 Prozent gesenkt.

Mit 7 Millionen Euro beteiligt sich die EU an den Projekten in Simmering, insgesamt gibt es ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 80 Millionen Euro für smarte Projekte - unter anderem für Null-Energie-Turnsäle der Neuen Mittelschule Enkplatz.

W24 hat bereits zum Auftakt des Projekts "Smarter together" darüber berichtet. (hh)