Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Valentinstag: Wiener investieren rund 62 Euro Valentinstag: Wiener investieren rund 62 Euro
Wirtschaft

Valentinstag: Wiener investieren rund 62 Euro

Blumen und Süßigkeiten 2019 nach wie vor die beliebtesten Präsente.
Alessa Däger
Freitag, 08. Februar 2019
Verfasst am 08.02.2019 von Alessa Däger

Die Österreicher werden heuer durchschnittlich 58 Euro für Geschenke zum Valentinstag ausgeben, wie Umfragen des Handelsverbands und des Marktforschungsinstituts Mindtake ergeben haben. Die Wiener werden rund 62 Euro für ihre Liebsten in die Hand nehmen.

Blumen am beliebtesten
Blumen machen fast die Hälfte der Geschenke aus (49 Prozent), gefolgt von Süßigkeiten (22 Prozent) und Restaurantbesuchen (16 Prozent). Auch Ausflüge (13 Prozent) und Gutscheine (zwölf Prozent) sind am Valentinstag beliebt. Die meisten Österreicher (31 Prozent) kaufen die Geschenke in Geschäften in ihrer Nähe. Doch bereits jeder Vierte tätigt laut Handelsverband und Mindtake den Einkauf über das Internet - um drei Prozent weniger als im Vorjahr.

Online-Kauf in eher unbeliebt
In der Hauptstadt kaufen nur sechs Prozent ihre Valentinstagsgeschenke online, hieß es von der Wirtschaftskammer Wien (WKW). "Die Wienerinnen und Wiener lieben ihre Blumen- und Süßwarengeschäfte", meinte Rainer Trefelik, Obmann der Sparte Handel, "Sie wählen ihre Valentinsgeschenke in ihrem Lieblingsgeschäft ums Eck persönlich aus und lassen sich gerne beraten."

Partner und Mütter beschenkt
Heuer werde die Wiener Bevölkerung etwa 34,5 Millionen Euro um den Valentinstag ausgeben, prognostizierte die WKW. Die meisten Präsente werden für den (Ehe-)Partner gekauft, aber auch Mütter werden zum Valentinstag beschenkt. Knapp ein Drittel der Österreicher will sich dem Valentinstagskonsum aber nicht anschließen und wird keine Geschenke kaufen, hieß es seitens Handelsverband und Mindtake.

Rekordumsätze für Gärtnereien
Die heimischen Gärtnereien machen zum Valentinstag Rekordumsätze. Allein die Wiener schenkten am 14. Februar des vergangenen Jahres rund sieben Millionen Blumen - fast vier Blumen pro Person. Somit vervierfachte sich laut Wiener Wirtschaftskammer der durchschnittliche Tagesumsatz von Gärtnereien und Blumengeschäften.

Kirche gibt Segnungen
Die Kirche feiert den Valentinstag mit Segnungen und Gottesdiensten, berichtete die Kathpress am Donnerstag. So habe die "Segnung der Liebenden" im Wiener Stephansdom bereits Tradition. (apa/red)

Bild: Pixabay