Schließen
Wien Holding: Gollowitzer folgt Hanke nach, Oblak bleibt Wien Holding: Gollowitzer folgt Hanke nach, Oblak bleibt
Wirtschaft

Wien Holding: Gollowitzer folgt Hanke nach, Oblak bleibt

Stadthallen-Geschäftsführer tritt Amt am 1. September an - Oblak als Geschäftsführerin bestätigt.
Siniša Puktalović
Freitag, 10. August 2018
Verfasst vor 6 Tagen von Siniša Puktalović

Der kaufmännische Geschäftsführer der Wiener Stadthalle, Kurt Gollowitzer, wird neuer Geschäftsführer der Wien Holding. Die Position musste nach dem Wechsel des früheren Konzernchefs Peter Hanke in die Stadtregierung neu besetzt werden. Sigrid Oblak wurde ebenfalls als Geschäftsführerin in ihrem Amt bestätigt. Das teilte die Wien Holding in einer Aussendung am Freitag mit.

Gollowitzer wird mit 1. September 2018 seinen Dienst antreten. Er wird für die Bereiche Finanz- und Beteiligungscontrolling, Rechnungswesen, Corporate Communications und Projektmanagement sowie für die Unternehmen in den Geschäftsfeldern Kultur und Logistik verantwortlich sein. Der im Jahr 1972 geborene Burgenländer arbeitet seit 12 Jahren für den Konzern. Seit 2013 leitete er die zur Wien Holding gehörende Wiener Stadthalle als kaufmännischer Geschäftsführer. Diese Position wird in den nächsten Wochen ausgeschrieben.

Der nunmehrige Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Hanke (SPÖ) hatte die Wien Holding gemeinsam mit Sigrid Oblak geleitet. Auch Oblaks Position war neu ausgeschrieben worden, da ihr Vertrag Anfang 2019 ausgelaufen wäre. Sie wurde nun als Geschäftsführerin wiederbestellt und wird weiterhin für die Bereiche Personal, Recht, Immobilienstrategie, IT-Strategie, allgemeine Verwaltung, Fuhrpark und Beschaffung sowie für die Unternehmen in den Geschäftsfeldern Immobilien und Medien verantwortlich sein. Doris Rechberg-Missbichler, die die Wien Holding nach Hankes Abgang gemeinsam mit Oblak interimistisch geleitet hatte, wechselt in Hankes Team. (APA/Red.)