Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Leopardenbabys heißen "Baikal" und "Inga" Leopardenbabys heißen "Baikal" und "Inga"
Chronik

Leopardenbabys heißen "Baikal" und "Inga"

Die beiden Besucherlieblinge im Tiergarten Schönbrunn wurden auf die Namen "Baikal" und "Inga" getauft.
Hannes Huss
Montag, 18. Juni 2018
Verfasst am 18.06.2018 von Hannes Huss

Sie sind innerhalb kürzester Zeit zu den absoluten Besucherlieblingen avanciert, die beiden Amurleopardenzwillinge. Jetzt haben die zwei Tierbabys auch offizielle Namen erhalten. Nachdem ihre Gattung vorwiegend in Russland beheimatet ist, hat sich der Tiergarten Schönbrunn in Hietzing etwas Besonderes für die Namensgebung einfallen lassen. Niemand geringerer als der russische Botschafter, Dimitrij Ljubinskij, ist vom Zoo gebeten worden, zumindest einen Namen auszusuchen. Er gab ihm den Namen "Baikal" - ganz angelehnt an den großen Baikalsee in der Russischen Föderation.

Das weibliche Jungtier heißt ab sofort "Inga", diesen Namen gaben ihr die Tierpfleger. Der russische Botschafter anlässlich der Taufe: "Baikal klingt auch nach einem mächtigen Leoparden und ich wünsche dem Jungtier, dass es zu einer beeindruckenden Großkatze heranwächst", so Ljubinskij.
 
Tiergartendirektorin Dagmar Schratter überreichte dem russischen Botschafter ebenso eine Patenschaftsurkunde. Als kleine Erinnerung gab es für den Diplomaten noch Leoparden-Stofftiere – zwei an der Zahl, schließlich ist er Pate von Zwillingen. Im Gegenzug brachte er das russische WM-Maskottchen Zabivaka mit, kein Leopard, sondern ein freundlich lächelnder Wolf.

Foto: Dechant/Tiergarten Schönbrunn