Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Secession: Finanzierung gesichert Secession: Finanzierung gesichert
Kunst

Secession: Finanzierung gesichert

Schon Mitte Mai soll die Kuppel fertig saniert sein. Der Rest folgt im Sommer. Mit VIDEO!
Michael Glatz
Mittwoch, 09. Mai 2018
Verfasst am 09.05.2018 von Michael Glatz

Finanzierung gesichert
Die zusätzlich benötigten Mittel für die Sanierung der Wiener Secession sind gesichert. Bund und Stadt Wien haben zugesagt, die Mehrkosten gemeinsam mit der Secession zu je einem Drittel zu übernehmen. Der Kostenanstieg von 650.000 Euro ist im Zuge der Sanierung aufgetreten. Besiegelt wurde die Vereinbarung bei einem Besuch von Kulturminister Gernot Blümel und dem Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.
Neueröffnung im September
Bis Mitte Mai soll die Sanierung der Kuppel abgeschlossen sein. Im Sommer wird dann noch im Inneren des Gebäudes gearbeitet. Ein barrierefreier Zugang zum Beethoven-Fries soll etwa entstehen. Im September soll das – auf gut wienerisch - "Krauthappel" anlässlich seines 120-Jahr-Jubiläums "rundumerneuert" wiedereröffnet werden.