Schließen
U6-Teilsperre: Ersatzbus nach Siebenhirten U6-Teilsperre: Ersatzbus nach Siebenhirten
Verkehr

U6-Teilsperre: Ersatzbus nach Siebenhirten

Wiener Linien modernisieren die Gleise auf der U6. Ein Schienenersatzverkehr sorgt für Abhilfe.
Andreas Liberda
Freitag, 13. April 2018
Verfasst vor 6 Tagen von Andreas Liberda

Die Wiener Linien modernisieren ihre Gleisinfrastruktur im Süden Wiens. Damit möglichst wenig Fahrgäste davon betroffen sind, wird am Wochenende gearbeitet. Das bedeutet aber eine Sperre der Strecke von Samstag, den 14. April ab ca. 00:30 Uhr, bis Sonntag, den 15. April bis zum Betriebsschluss.

Insgesamt werden rund 200 Meter Gleis und vier Weichen zwischen Alterlaa und Siebenhirten getauscht. Während der Zeit der Bauarbeiten kann die U6 auf dieser Strecke nicht fahren. Damit die Fahrgäste auch in dieser Zeit gut an ihr Ziel kommen, wird der Ersatzbus U6E eingerichtet. Der Schienenersatzverkehr ist zwischen den Stationen Siebenhirten und Alterlaa unterwegs. Haltestellen sind in der Canevalestraße und in der Lemböckgasse eingerichtet.

Derzeit sanieren die Wiener Linien auf der Linie U6 ja auch die Station Nussdorfer Straße. Die U-Bahn bleibt dort nur in Fahrtrichtung Siebenhirten stehen. In Fahrtrichtung Floridsdorf heißt es dort derzeit „Zug fährt durch“.

Foto: Wiener Linien / Thomas Jantzen