Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Tankstellen-Raubserie in Wien aufgeklärt Tankstellen-Raubserie in Wien aufgeklärt
Chronik

Tankstellen-Raubserie in Wien aufgeklärt

Das Landeskriminalamt Wien hat die Verdächtigen nun festgenommen, sie sind geständig.
Johann Strunz
Donnerstag, 11. Oktober 2018
Verfasst am 11.10.2018 von Johann Strunz

Ein suchtmittelabhängiges Paar aus Niederösterreich soll eine Serie an Überfällen auf Tankstellen und eine Trafik verübt haben. Der 33-jährige Räuber war dabei mit einer Gaspistole bewaffnet, seine gleichaltrige Freundin saß am Steuer des Fluchtautos. Das Landeskriminalamt (LKA) Wien hat die Verdächtigen nun festgenommen, wie am Donnerstag bei einer Pressekonferenz berichtet wurde.

"Es dürfte sich um Beschaffungskriminalität gehandelt haben", sagte Michael Mimra, Leiter des Ermittlungsdienstes des LKA. Tatorte waren fünf Tankstellen in Floridsdorf und eine Tankstelle in Wien-Landstraße sowie eine Trafik in Favoriten. Einmal blieb es beim Versuch. Den Anfang nahm die Serie am 23. August. Erbeutet wurde stets Bargeld, allerdings keine größeren Beträge. Eine genaue Schadenssumme konnte nicht genannt werden. Verletzt wurde niemand. "Die Betroffenen haben aber einen schweren Schock erlitten", berichtete Mimra.

Überwachungsvideos führte zum Fahndungserfolg

Die Analyse von Videomaterial aus Überwachungskameras, auf denen häufig ein blauer Ford Focus mit niederösterreichischem Kennzeichen und auffälligem Werbeaufkleber zu sehen war, sowie Zeugenaussagen führten am Freitag vergangener Woche zur Festnahme des kriminellen Paares. Nach Observierung und Anhaltung des Pkw wegen einer Verwaltungsübertretung auf der Ringstraße entdeckten die Beamten die Schusswaffe, die Maskierung sowie die bei den Überfällen für das erbeutet Bargeld verwendete auffällige rote Tragetasche im Wagen. Zugelassen war das Auto auf die Freundin des 33-Jährigen. Es stellte sich heraus, dass sie sich bei den Überfällen als Fahrerin betätigt hatte.

Das laut Polizei geständige Paar befindet sich in Untersuchungshaft und muss sich wegen schweren Raubes verantworten. Aufgrund des verstärkten Einsatzes von Videoüberwachung seien in den vergangenen Jahren die Tankstellenüberfälle im Allgemeinen aber zurückgegangen - "mit Ausnahme einer geringfügigen Steigung heuer", berichtete Landespolizei-Vizedirektor Michael Lepuschitz. (APA/red)

Bild: Manfred Krejcik/WIENWEIT