Diese Webseite speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung von W24.at erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
Schließen
Tipps gegen lästige Baumwanzen Tipps gegen lästige Baumwanzen
Tierwelt

Tipps gegen lästige Baumwanzen

Der längere und wärmere Sommer hat wieder zu einem starken Befall durch asiatische Baumwanzen geführt.
Hannes Huss
Mittwoch, 10. Oktober 2018
Verfasst am 10.10.2018 von Hannes Huss

Übelriechend, lästig und kaum zu entfernen: Die aus Ostasien stammende Gartenwanze hat in den letzten Wochen Wien wieder verstärkt heimgesucht. Die völlig ungefährliche, aber von der MA 42 als "Lästling" eingestufte Wanze liebt Balkone, Terrassen und Hauseingänge. Derzeit sucht sie vermehrt Unterschlupf in Nischen, Ritzen und eingestülpten Sonnenschirmen.

MA 42 - Experte Norbert Moser am Telefon gegenüber W24 zum aktuellen Wanzenbefall in Wien!

Zum ersten Mal ist die marmorierte Baumwanze (Halyomorpha halys) vor rund drei Jahren in Wien aufgetreten, Experten vermuten, dass die Tiere durch Warenlieferungen aus Asien eingeschleppt wurden, durch die warmen Sommer haben sie sich zuletzt besonders ausgebreitet. Sie sondern ein übelriechendes Sekret ab.

Die MA 42 beruhigt: Es handle sich um keine Schädlinge, sondern eher um "Lästlinge". Die bis zu 17 Milimeter langen Wanzen ernähren sich etwa von Pflanzensaft, schädigen die Pflanze aber selbst nicht. Das Ungeziefer hat vor allem am grünen Stadtrand für erhebliche Probleme gesorgt. Die Hoffnung: Ein langer und kalter Winter. Ein solcher könnte den Wanzen ziemlich zusetzen und nächstes Jahr für weniger Aufkommen sorgen. (hh)

Bild: Huss